Herkunft:
Thailand
Züchtung

Haltung
bei mir:

pH 6,8
LW 600-800 µ/S
26°-28° C
Sandboden
Hohes Becken

23.02.2018
Heute habe ich eine Annonce entdeckt Pterophyllum spec. " Pinoy Skalar German Green".
Das scheint keine in der Natur vorkommende Art zu sein - meiner Meinung nach eine Aquarienzüchtung (die aber interessant aussieht!). Ich habe mir von den angebotenen Nachzuchten sechs Exemplare reservieren lassen und werde sie in knapp einer Woche abholen.......

01.03.2018
Sie sind angekommen. Es sind nun sieben und sie fressen sich durch die Wolke Weiße Mückenlarven hindurch.

Die Farben sind noch nicht zu erkennen. Bei weiterer Entwicklung wird sich das zunehmend in eine dunkle Grün-Blaumetallic-Richtung entwickeln, wie bei den Elterntieren.
Was auf jeden Fall schon mal auffällt, ist ihre Zutraulichkeit! Sie stieben nicht erschreckt in alle Richtungen auseinander, wenn sie eine schnelle Bewegung vor dem Aquarium in ihre Richtung sehen, wie das doch bei den meisten Fischarten sonst der Fall ist.


05.03.2018
Innerhalb weniger Tage haben sie schon gelernt, dass aus den harten roten Eisplatten, die manchmal auf der Oberfläche schwimmen, fressbare Rote Mückenlarven hervorkommen. Inzwischen schwimmen sie bei Erscheinen dieser Platten sofort in die entsprechende Richtung und beißen rein...

07.03.2018
Beim Füttern sehe ich plötzlich, dass die Mehrheit der kleinen Skalare zerfetzte Rückenflossen hat - bei einem von ihnen fehlt sie praktisch vollständig! Ich denke natürlich zunächst an Krankheit, aber sie sind kregel wie immer, fressen gierig und machen keinen geschwächten Eindruck und dann fällt mir plötzlich wieder die Geschichte mit den Knochenhechten und dem Schwarm Rote von Rio ein. Die Salmler zeigten zunehmend abgefressene Schwanzflossen, was sich aber änderte, nachdem ich sie von den Knochenhechten getrennt hatte. Ich werde die Knochenhechte schnellsten in ein anderes Becken umsetzen.



vorher


nachher


vorher


nachher

09.03.2018
Alle Skalare sind nach wie vor kregel und fressen gut. Ich hoffe, dass die Flossen schnell wieder nachwachsen.

11.03.2018
Wenn ich meine Hände in Richtung Aquarienoberseite bewege und dort vielleicht sogar irgendwas ins Wasser werfe, sind alle sofort dabei, in Windeseile in Richtung Futter zu schwimmen...

Sie schwimmen immer als kleiner Schwarm zusammen. Nach Aussage der Züchterin werden sie wohl wie die Elterntiere erst mit 15 Monaten so richtig blaugrün sein.

Die Flossen wachsen aber inzwischen nach:

frisch verletzt eine Woche später

29.03.2018
Inzwischen sind alle Flossen nachgewachsen und sehen aus wie vorher.

31.03.2018
Entweder sie bevorzugen Rote Mückenlarven, oder sie lieben Abwechslung - jedenfalls sind sie heute mit Höchstgeschwindigkeit auf die roten Frostbröckchen zugeschwommen und haben hektisch daran herumgeknabbert!
Dieses Frostfutter scheint alle in dem Aquarium höchst zu entzücken.

Inzwischen kann ich schon hier und da Tendenzen der zukünftigen Körperfärbung erkennen...