Ursprüngliche
Herkunft:

Sulawesi
und einige Inseln
bei den Philippinen


Haltung
bei mir:

pH 7
LW 600-800 µ/S
26°-28° C
Sandboden
Schwimmpflanzendecke

01.09.2017
Heute habe ich zwei mir bisher unbekannte Halbschnäbler entdeckt und gekauft. Sie scheinen sogar ein Paar zu sein......

03.09.2017
Beim Füttern von Frostfutter (Mysis) sehe ich, dass diese Halbschnäbler wirklich fast nur Oberflächenjäger sind. Sie schwimmen sofort an die an der Oberfläche schwimmende Mysis heran, rupfen Teile davon heraus und schlucken sie runter. Das restliche, herunter sinkende Stück Mysis wird nur bis zu einer Tiefe von ca. 10 cm verfolgt und dann nicht mehr beachtet.

07.01.2018
Sie sind nach wie vor wohl auf und sehr kregel.

20.01.2018
Es gab eine neue Lieferung bei meinem Dealer und ich habe mir gleich vier von ihnen gekauft.

25.01.2018
Nach Literaturrecherchen über diese Art werde ich das Becken zukünftig etwas verändern: 22 ° C und dichte Bepflanzung.

07.02.2018

11.02.2018
Alle Welse habe ich heute in ein großes Becken umgesetzt, sodass die Halbschnäbler - ich finde z.Zt. nur drei von ihnen - das ganze Aquarium für sich haben.
Schwimmpflanzendecke, Sandboden und Mattenfilter. Heizung ist ausgeschaltet.

Hier mal Fotos von einem Weibchen:

Nach H.-G. Evers, Amazonas 48, 2013, Seite 22 ff. ...erkennt man Nomorhamphus ebrardtii u.a. an den neonblauen Augen. Also ist die Wahrscheinlichkeit doch größer, dass ich hier N. liemi habe.

Bei der Artbestimmung dieses Fisches bin ich mir allerdings noch unsicher:

Diese hier sind immer hintereinander her....