20.09.2017
Ich hatte eine Fünfergruppe Pterophyllum leopoldi (Wildfänge) erworben und merkte fünf Tage später, dass sie fast alle kreisförmige, schimmelähnliche Flecken auf ihren Flossen hatten - nur auf den Flossen - der eine Fisch mehr, andere weniger und einer von ihnen nichts davon.

Nach Erkundigungen wurde von zwei verschiedenen Seiten die Bemerkung gemacht, dass man diese Symptome von Meerwasserfischen kenne. Bei Süßwasserfischen käme sie wohl sehr selten vor - bei Skalaren hatte man schon davon gehört.
Es sollte sich um die Knötchenkrankheit – Lymphocystis - handeln. Behandlung unklar.
Es scheint sich bei den Erregern um Fibroblasten zu handeln.
Teilweise wurde das auch als Folge von Stress erwähnt.
Eine sehr hilfreiche website zum Thema habe ich dann hier gefunden: link.

Ich habe mehrere, gründliche Wasserwechsel mit Osmosewasser gemacht und nach 10 Tagen waren die Flecken verschwunden.
Das Verhalten der Skalare während dieser 10 Tage war übrigens ganz normal - wie im gesunden Zustand.