Hemichromis stellifer

Alle Fotos: K.Dreymann

Ursprüngliche
Herkunft:
Zentral-Afrika, Kongo
Haltung
bei mir:
Sandboden
Steine
pH
7
LW
600-800 µ/S
kH
3
gH
6
Temperatur
26° C

18.04.2018

Seit gestern habe ich ein Paar dieser roten Buntbarsche. Die Roten Buntbarsche der Gattung Hemichromis fallen mir immer wieder auf. Heute habe ich ein besonders schön gefärbtes Paar gesehen (sie hatten ein paar Larven um sich herum) und gleich gekauft.
Wenn man mal im Internet nachforscht, gibt es wohl inzwischen alle möglichen Hemichromisarten und auch Hybriden, sodass die jeweiligen Arten im Verkauf vermutlich fast immer den H. lifalili zugeordnet werden.

01.08.2018
Inzwischen - ich war übers Wochenende verreist - hat das Paar an der Rückwandscheibe abgelaicht. Heute sind die geschlüpften Larven in einer kleinen Kuhle unter abwechselnder Bewachung durch die Eltern abgelegt worden (es gibt ja Feinde im selben Becken...). Artemien sind angesetzt.

18.09.2018

Mit Brut...

26.10.2018

Die Brut hat noch keine Färbung der Alttiere. Mit dieser Zeichnung und Färbung hätte ich sie nicht zuordnen können. Sie sind inzwischen nach zahlreichen Fütterungen mit Artemien-Nauplien und später auch Mikrowürmern so weit, dass sie mit Weißen Mückenlarven kämpfen und diese auch schon schlucken können.

24.12.2018
Nach knapp 5 Monaten betrachten die Elterntiere ihre Brut offenbar nun als flügge. Der Nachwuchs färbt sich langsam aus und die Elterntiere haben heute zum ersten Mal wieder abgelaicht.

Mein Fazit: (wie beim verwandten Hemichromis lifalili)